Die Wächter von Avalon

Seit Herr Der Ringe und Twilight erkennt ja bekanntlich jeder Kritiker Ähnlichkeiten zu diesen beiden Geschichten in allen folgenden Fantasy-Geschichten.

Ich werde Euch jetzt ein großes Geheimnis verraten …

Sie haben recht!!! Jaaaa, Tooor, 12 Punkte!

Ehrlich. Woher hatten wohl Tolkien und Meyer ihre Inspiration? Aus Büchern. Aus anderen Fantasygeschichten, Sagen und Märchen, die ihr Leben begleitet haben. Das ist nichts Neues, nichts Verwerfliches und überhaupt, davon lebt Fantasy. Das all die erfundenen Fabelwesen in irgendeiner Form wieder auftauchen. Nur eben plötzlich anders. Von einer anderen Seite betrachtet.

Ich persönlich mag es, meine Lieblingsgestalten wiederzufinden. Sie immer wieder neu zu entdecken und neu lieben zu lernen.

In „Die Wächter von Avalon“ trifft man auch auf bekannte Gesichter, auf Zauberer, Elfen und die Bösen Geister. Keiner jedoch ähnelt wirklich einem bekannten Vorbild. Zwar mag Esme die Hauptprotagonistin gewisse Züge von Stephanie Meyers Bella haben und der andere wird vermuten, das Raven der neue Edward ist, doch ich muss Euch enttäuschen. Sie sind ganz anders. Sie haben eben nur die gleichen Merkmale wie alle Paare.

Edward und Bella, Bonny und Clyde, Romeo und Julia,Tristan und Isolde, Tarzan und Jane, und ja von mir aus auch Fix und Foxy 😀

Aber ich schweife vom Thema ab. Sorry. Ich hatte nur gerade wieder eine Diskussion verfolgt, dass alle Fantasygeschichten nach Twilight und Herr der Ringe eben nur Abklatsch sind. Das habe ich vehemend verteidigt und mit diesem Buch eben auch mal wieder belegen können.

Was haben wir also hier?

Wir haben hier den 1. Band der Trilogie „Die Wächter von Avalon – Die Prophezeiung“.

Ein Fantasy-Jugendroman, der von einer Liebesgeschichte erzählt, zwischen einer Lichtelfe, die ihr wahres Ich sucht und einem jungen Wächter, der gemeinsam mit seinen 3 Geschwistern ein schweres Erbe antritt. Wer eine längere Erklärung haben möchte, worum es geht, schau mal hier:

https://www.amazon.de/dp/3943987140/ref=as_li_tf_til?tag=schrrundumdas-21&camp=1410&creative=6378&linkCode=as1&creativeASIN=3943987140&adid=024D0F1VT4E40B4RCXNJ&

Der Einstieg in die Geschichte viel mir zunächst etwas schwer. Man muss sich wieder neue Namen merken, die Erklärungen sind manchmal lang, aber nötig. Das macht es anfangs vielleicht etwas schwer, in die Geschichte reinfinden, doch das geschieht recht schnell.

Esmeralda erscheint zunächst sehr verwirrt und kaltherzig gegenüber ihren Eltern, doch das ist beabsichtigt. Die Geheimnisse lassen nicht lange auf sich warten und die Erklärungen sind glaubhaft dargestellt. Für unsere Jugend ist es eine gelungene Mischung. Liebe, Spannung, Tragik und vor allem lernen wir alle ein bisschen über Verantwortung. 😉 Versteckt, in allem, was die Protagonisten so tun müssen, um an ihr Ziel zu kommen.

Mich persönlich hat diese Geschichte sehr berührt. Ich habe lange über sie nachgedacht, nachdem das Buch endete und freue mich auf den 2. Teil. Der Am…. erscheint.

Mir sind alle sehr ans Herz gewachsen. Man bekommt eine gute Vorstellung über Avalon und deren Bewohner. Man taucht sehr gut ein in die Geschichte und je näher man dem Ende kommt, umso verzweifelter fragt man sich, wann denn endlich der 2. Teil zu haben ist.

Mein Fazit. Eine sehr schöne Geschichte, die sich leicht liest und keine Klischees bedient.

Advertisements

Was lange dauert, findet auch mal ein Ende!!!

Hi Ihr Lieben

Sorry für meine lange Abstinenz auf dem Blog. Ich hatte ein paar sehr gute Gründe dafür, vielleicht gibt es die ja mal als Buch zu lesen. 😀 Dürfte sehr spannend werden.

Egal, ich hoffe Ihr könnt mir noch einmal verzeihen. Ich war nicht untätig inzwischen und habe fleißig gelesen. Und nicht nur Fantasy. Deshalb landet auch nicht alles auf Facebook.

Was, habe ich denn so Schönes gelesen?

Hm… mal nachdenken. Jede Menge Liebe und Herzschmerz, ein eher sozialkritisches älteres Buch und natürlich Fantasy. Zwar vorwiegend aus dem „Ausland“, aber man muss die Konkurrenz ja im Auge behalten 8)

Auch darüber werde ich berichten.

Hier mal ein kleiner Überblick, meiner Leselektüre in einer selbstkritischen Phase:

Esther Wäcken „Wer die Liebe findet“

 

Wolfgang Schmid „Jolie St. Claire“

Amanda Koch „Die Wächter von Avalon“

Von Übersee:

Justine Larbalestier „Magische Töchter“ und „Magische Spuren“

Christine Feehan „Schatten der Versuchung“

Lara Adrian „Gesandte des Zwielichts“

Eileen Wilks „Wolf Shadow“

Larissa Ione „Demonica – Verführt“

Douglas Clegg „Vampyricon – Die kalte Königin“

Amin Maalouf „Mörderische Identitäten“

Das sollte erstmal reichen. Ich werde natürlich alle deutschen Autoren näher durchleuchten, wie gehabt. Und ich werde auch versuchen, den Anschluss an bisherige Geschichten und Autoren wieder aufzuholen. Katja Piel hat ja massig vorgelegt, da gibt es einiges zu lesen und auch Chris P. Rolls hat mehr zu bieten, als ich bisher gelesen.

Es gibt also genug zu tun. Leider hat der Tag nur 24 Stunden und die Arbeit ruft ständig dazwischen, wenn ich lesen will. Sie kann einfach nicht ihre Klappe halten. But, who cares!

Wir starten mit „THE HUNTER“ in den Herbst

 

Lange hat es gedauert, doch nun möchte ich den Oktober nutzen und endlich starten. Die Sommerpause ist vorbei, das Wetter wird langsam launisch und der heiße Tee neben einem guten Buch ist die Erfüllung eines entspannten Abends auf der Couch. Damit es kein böses Erwachen gibt, schaut einfach hier vorbei und testet euer nächstes Buch auf Herz und Nieren.

Hier wird jeden Monat ein Buch zum Thema gemacht und entsprechend darf gepostet werden. Stellt eure Fragen der Autorin oder dem Autor, solange es geht und erfahrt so Dinge, die ihr schon immer mal wissen wolltet.

Jede Rezension möchte ich nach Möglichkeit mit einem Interview vervollständigen. Wenn ihr Fragen habt, die nicht darin auftauchen, einfach hier bei Facebook oder auf dem Schreibblog stellen.

Der goldene Oktober steht ganz im Zeichen der Jagd.

Mit „THE HUNTER“ starte ich meinen neuen Blog und die dazugehörige Facebook-Seite. Beides steht ganz im Zeichen der Fantasy.

erLesen von Sandy Seeber

Gedichte, Bücher und Rezensionen

Literaturfee's Blog

Wo die Fee die Bücher verputzt

Lea Kortes Schreibkurse

Onlinekurse für kreatives Schreiben - Anfänger und Fortgeschrittene - Wochenend-Intensivkurse - Manuskriptcoaching - Präsenzkurse in Spanien

Books

Besprechung von Büchern

thehunterebooks.wordpress.com/

THE Hunter ist die neue eBook Mystery-Thriller Reihe für dein Handy

kinderdoc.wordpress.com/

Geschichten aus der Kinder- und Jugendarztpraxis und darüber hinaus

Carola Wolff

Keep calm and carry on writing

Corrisande?

Alltagsgedanken, Fotografie und der ganze andere Wahnsinn