Die Rezension zu THE HUNTER Staffel 1, Episode 1-6

The Hunter ist eine Serie, die, so weit ich weiß aus 2 Staffeln besteht, die jeweils 10 Folgen enthalten. Jede Folge existiert dabei für sich. Die ersten 6 Folgen wurden von dem Verlag dotbooks.com in einem Sammelband verlegt. Von diesem ist auch diese Rezension hier ausgegangen.

Medina ist die Hauptfigur der HUNTER-Serie und verlor im Alter von 8 Jahren ihre Großmutter und ihren Bruder unter mysteriösen Umständen.

Sie selbst konnte sich seit dem, an nichts mehr erinnern und wurde von einer Pflegefamilie in die nächste gereicht. Bei keiner dieser Familien stieß sie auf die Liebe, die jedes Kind braucht, um emotional offen zu sein, Gefühle zu zeigen und auch erwidern zu können.

Dieser Umstand erklärt ihre kaltschnäuzige und abgebrühte Art, mit der sie ihre Umwelt regelmäßig schockt.

Sie ist kein Kind von Traurigkeit Ihr Motto: „Sex, Drugs and Rock’roll” im übertragenen Sinn.

Sie trifft schließlich auf Alex, der in ihren Augen ein Totalversager ist – dennoch scheint er etwas an sich zu haben, dass sie anzieht. Seine Gesellschaft ist ihr nicht unwichtig, auch wenn sie sich immer wieder einredet, dass es anders wäre.

Als Medina schließlich zum Haus ihrer Großmutter zurückkehrt, erfährt sie von ihrer Bestimmung. Sie ist eine Jägerin, geboren mit einer absolut perfekten Gabe, weshalb ihre Großmutter und ihr Bruder brutal ermordet wurden.

Ihr Bruder Ross leistet ihr nun als Geist Beistand bei der Beseitigung diverser Dämonen und anderen übernatürlichen Wesen.

Was da im Einzelnen auf sie zukommt und ob sie mit Alex zusammen kommt oder nicht, verrate ich natürlich nicht, denn es kommt hundertprozentig anders als ihr denkt.

Ich finde den Stil der Autorin, Katja Piel, erfrischend und stark. Sie benutzt eine Sprache, die jeder auf der Welt versteht, teils sehr vulgär, aber dadurch authentisch und mitreißend. Sie schockt den Leser mit drastischen Wendungen und die Kürze der einzelnen Kapitel hinterlassen manchmal das Gefühl einen Hundertmeter-Sprint hinter sich gebracht zu haben. Das ist aber durchaus so gewollt und wer lieber eine ausführliche Beschreibung von allen Dingen braucht, der ist hier an der falschen Adresse, denn hier wird der Leser gefordert. Er muss sein Hirn anstrengen, um der Geschichte folgen zu können, muss sich mal treiben lassen, mal die Logik ausblenden und an anderer Stelle einfach mal seine Fantasie mit ins Spiel bringen.

An dieser Stelle, möchte ich der Autorin meinen Dank aussprechen, dass ich an der Leserunde bei Lovelybooks teilnehmen durfte und sie alle Fragen die wir hatten beantwortet hat. Sie verstand es wunderbar, mit Kritik umzugehen und es hat mir sehr viel Spaß gemacht, hautnah dabei sein zu können.

Ich freue mich auf die nächsten Teile und werde fleißig weiter „Huntern“.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

erLesen

von Sandy Seeber

Literaturfee's Blog

Wo die Fee die Bücher verputzt

Lea Kortes Schreibkurse

Onlinekurse für kreatives Schreiben - Anfänger und Fortgeschrittene - Wochenend-Intensivkurse - Manuskriptcoaching - Präsenzkurse in Spanien

Books

Besprechung von Büchern

thehunterebooks.wordpress.com/

THE Hunter ist die neue eBook Mystery-Thriller Reihe für dein Handy

kinderdoc.wordpress.com/

Geschichten aus der Kinder- und Jugendarztpraxis und darüber hinaus

Carola Wolff

Keep calm and carry on writing

Corrisande?

Alltagsgedanken, Fotografie und der ganze andere Wahnsinn

%d Bloggern gefällt das: